WEDGWOOD Porzellan & Geschirr

Wedgwood
Wedgwood

Die englische Marke Wedgwood zählt zu den bekanntesten Porzellanmarken weltweit. Gegründet wurde die Porzellanmanufaktur 1759 von Josiah Wedgwood, dem „Vater der englischen Töpfer“. Zeitlos-klassisch, gewagt-modern oder aber traditionell-elegant, die edlen Wedgwood Porzellan Kollektionen aus Fine Bone China oder der berühmten Wedgwood Earthenware bedienen jede Stilrichtung und bieten dabei immer die gleiche, sehr hohe Qualität.

Als akkreditierter Wedgwood Händler liefern wir Ihnen jedes Service von Wedgwood an Ihre Wunschadresse. Gerne beraten wir Sie unter Tel: +49 (89) 45 69 20 66.


WEDGWOOD DEKORE AUF EINEM BLICK

  • Vera Wang:

  •   Blanc sur Blanc
  •   Grosgrain
  •   Infinity
  •   Lace Gold
  •   Lace Platinum
  •   Love Knots Gifts
  •   Organza
  •   Swirl
  •   With Love
  •  

Die unterstrichenen Geschirr-Dekore sind online bestellbar, alle anderen bestellen wir gerne auf Wunsch. Senden Sie uns eine E-Mail an service@artedona.com oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DIE MARKE WEDGWOOD

Die Marke Wedgwood steht weltweit für beste Porzellan Qualität. Gegründet wurde die bekannte Porzellanmanufaktur 1759 von Josiah Wedgwood, dem „Vater der englischen Töpfer“. Heute – über 250 Jahre später – beschäftigt Wedgwood weltweit über 2.000 Mitarbeiter und liefert sein Fine Bone China oder das berühmte Wedgwood Earthenware (eine bestimmte Keramik-Art auf Tonbasis) in über 90 Länder. Wedgwood Porzellan schmückte schon die Tafel der Kaiserin Katarina von Russland, des Präsidenten Theodore Roosevelt und aktuell auch die der Königin von England, Elisabeth II.

Josiah Wedgwood war ein großer Visionär und schaffte es innerhalb von nur 10 Jahren nach der Gründung, Wedgwood als begehrte Luxus-Marke zu positionieren und die Marktführerschaft zu sichern. Zu seinen Lebzeiten erfand und produzierte er drei der berühmtesten Keramik-Arten: Queen‘s Ware (1762), Black Basalt (1768) und Jasper (1774).

Sein Anspruch war stets, das beste Porzellan mit dem ganz besonderen englischen Stil herzustellen, das weltweit Trends setzt und sich keiner Mode-Richtung unterwirft.

1812 wurde von Wedgwood neben der Earthenware erstmalig Fine Bone China produziert, eine sehr feine Weichkeramik, ein durchscheinendes Knochenporzellan aus Kaolin, Ton, Quarz und Knochenasche, das schon bald die Tafel des amerikanischen Präsidenten im Weißen Haus zierte. Zur selben Zeit wurde erstmalig bemaltes Porzellan bei Wedgwood hergestellt. Die erste Fine Bone China Kollektion bildete das berühmte Design des chinesischen Drachens ab.

Top Designer bei Wedgwood

Heute arbeiten neben den festangestellten Designern und Keramik-Künstlern auch renommierte Modemacher für Wedgwood, wie beispielsweise der vielfach ausgezeichnete, englische Mode-Designer Jasper Conran. Conrans niveauvolle Designs überzeugen mit schlichter Eleganz und feinsinnig gestalteten Ornamenten. Genauso wie das „Kleine Schwarze“ oder andere unverzichtbare „Basics“ für den Kleiderschrank, gelten die Wedgwood Jasper Conran Kreationen als ebenso unentbehrlich für eine gehobene Tafel. Bei all seinen Kreationen, bleibt Jasper Conran stets seinem Design Credo treu: "form and function come first, decoration later".

Neben Jasper Conran setzt Vera Wang, die ursprünglich mit Ihren exklusiven und bahnbrechenden Brautkleid-Kreationen die Modewelt eroberte, aufregende Design-Akzente bei Wedgwood. Mal mit puristischen Entwürfen, mal mit bunten und lebendigen Kreationen.

Jasperware

Jasper ist wohl die innovativste Erfindung bei Porzellan von Josiah Wedgwood seit der Entwicklung des chinesischen Porzellans vor über 1.000 Jahren. Einige Quellen berichten von einer über 5 Jahre andauernden Entwicklungszeit mit mehr als 10.000 Versuchen, bis die optimale Zusammenstellung aus Brenndauer, Brenntemperatur und Scherben zu dem revolutionären Ergebnis führte – der Jasperware. Neu war bei dieser Keramik-Art, dass sie weiß und zugleich an ihren dünnen Wandungen durchscheinend ist.

Portlandvase

1790 wurde Josiah Wedgwood die Erlaubnis erteilt, die berühmte Portlandvase in Steinzeug (Earthenware) nachzubilden und diese zugleich als Markenzeichen für Wedgwood zu nutzen. Die ursprüngliche Portlandvase ist eine in Überfangtechnik hergestellte Vase aus dunkelblauem Glas, die mit einer Schicht aus weißem Glas überzogen ist, in welche in Kammeetechnik Figuren der Antike eingeschnitten sind. Sie ist das wohl berühmteste Kameeglas der Antike, stammt aus der Zeit kurz nach Christi Geburt und wurde 1642 bei Ausgrabungen in der Nähe von Rom gefunden. Der Name geht auf die Herzogin von Portland zurück, in deren Besitz sich die Vase bis zu ihrem Tod im Jahre 1785 befand.

Die von Josiah Wedgwood in Jasper nachgebildete blaue Portlandvase mit wie in Kameetechnik aufgesetzten Verzierungen ist bis heute das berühmteste Keramik-Werk aus dem Hause Wedgwood und gilt neben der „Pegasus Vase“ als sein größtes Meisterwerk.

Kurioses

Um auf die Qualität der Wedgwood-Produkte aufmerksam zu machen, lässt sich die Firma mit der Portlandvase im Wappen immer wieder neue, öffentlichkeitswirksame Tests einfallen. Da werden dann auch schon mal ein Rolls Royce oder aber ein Bus mit 40 Menschen an Bord auf Wedgwood Porzellantassen gestellt.

Gut zu wissen

Eine der größten Wedgwood Sammlungen weltweit ist seit dem 23.September 2009 im Marmorpalais im Neuen Garten von Potsdam wieder vollständig der Öffentlichkeit zugänglich. In geführten Besichtigungs-Touren können Sie mehr über den König der Töpfer, Josiah Wedgwood, erfahren.

Buhpot