Buhpot
Alle Preise inkl. MwSt. und kostenlose Lieferung innerhalb von Deutschland Preise basierend auf Lieferland Deutschland

Über die Marke Royal Copenhagen

Porzellan von Royal Copenhagen ist weit über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt: Mit ihrem charakteristischen blau-weißen Musselmalet Muster hat die königliche Manufaktur das Kunststück geschafft, über Jahrzehnte immer aktuell zu bleiben.

Musselmalet – wie ein Porzellan-Muster dänische Geschichte schrieb

Markenzeichen von Royal Copenhagen ist das Musselmalet Dekor: Das feine, schwungvolle Blumenmuster ist handgemalt und von den blau-weißen Blumenmotiven aus China inspiriert, die im 18. Jahrhundert bei allen europäischen Porzellanmanufakturen hoch im Kurs standen.

In Dänemark ist das Musselmalet Muster Teil des kulturellen Erbes. Viele Familien vererben das Geschirr von Generation zu Generation weiter. Seit dem Jahr 1785 hat Royal Copenhagen über 1.500 verschiedene Arten von Schüsseln, Tellern, Tassen und Kannen mit dem berühmten Dekor hergestellt. Darunter auch Nachttöpfe und Waschschüsseln – alle handbemalt.

Dreimal Musselmalet – Vielfalt in Perfektion

Das Musselmalet Muster gibt es in drei klassischen Varianten: "Musselmalet Gerippt", "Musselmalet Halbspitze" und "Musselmalet Vollspitze". Die Serien verbindet die gemeinsame Farbe – das charakteristische Kobaltblau. So lassen sich die Service harmonisch untereinander kombinieren.

"Musselmalet Gerippt" ist das erste Dekor aus dem Jahr 1785. Vielleicht war die spezifische Form, die an eine Muschel erinnert, auch Namensgeber. Das dänische Wort Musselmalet bedeutet auf Deutsch "muschelgemalt".

Besonders aufwendig ist die Serie "Musselmalet Vollspitze". Die Porzellanmaler akzentuieren jedes kleine Loch des zarten Spitzenrands von Hand mit blauen Pinselstrichen. Die Serie "Musselmalet Halbspitze" zieren neben dem berühmten blau-weißen Dekor eine elegante Spitzenkante und blaue Muschelornamente.

Im Jahr 2000 interpretierte die Designerin Karen Kjaeldgard-Larsen das legendäre Originalmuster "Musselmalet Mega Blau" neu: Die Blumen wurden stark vergrößert und in Fragmenten wiedergegeben.

Handwerk mit Tradition: Jedes Porzellanstück wandert durch 30 Hände

Porzellan von Royal Copenhagen ist in den meisten Fällen Handarbeit. Vom Formen über das Bemalen, vom Brennen bis hin zum Verpacken – jeder Teller und jede Tasse gehen während des Produktionsprozesses durch 30 Paar Hände. Allein die Porzellanmaler benötigen über 1.000 Pinselstriche, um beispielsweise einen Teller der Kollektion "Musselmalet Halbspitze" zu vollenden. Um derart anspruchsvolle Arbeiten zu beherrschen, werden die Porzellanmaler von Royal Copenhagen vier Jahre lang ausgebildet.

Warum das kobaltblaue Pigment das Porzellan spülmaschinenfest macht

Gut zu wissen: Die blaue Farbe des Musselmalet-Designs ist spülmaschinenfest. Der Grund: Das kobaltblaue Pigment von Royal Copenhagen hält extrem hohen Temperaturen stand und wird vor der endgültigen Glasierung und dem Brennen aufgetragen. Dieser Prozess macht die Farbe und das Porzellan robuster und widerstandsfähiger in Bezug auf das Geschirrspülen.

Flora Danica – eine Legende der Porzellankunst

Eine weitere bekannte Kollektionen von Royal Copenhagen ist "Flora Danica", ein Dekor, das auf Abbildungen einer Pflanzen-Enzyklopädie aus dem 18. Jahrhundert beruht. Dieses berühmte Tafelservice zählt zu den Legenden der Porzellankunst: „Flora Danica“ ist äußerst kostbar und exklusiv. Es gilt als ältestes heute noch hergestelltes Tafelgeschirr aus dem goldenen Zeitalter des Porzellans Ende des 18. Jahrhunderts. 1790 vom dänischen Kronprinz bestellt, kommen die meisten Teile des Originalgeschirrs noch heute bei Staatsbanketten im Schloss Christiansborg auf den Tisch. Auch dieses an Motiven des berühmten botanischen Atlas „Flora Danica“ orientierte königliche Luxusporzellan können Sie bei Artedona bestellen.

Die Königskrone als Erkennungszeichen

1775 gilt als Geburtsstunde der Königlich Dänischen Porzellanmanufaktur, aus der 1987 die weltbekannte Marke Royal Copenhagen hervorging. Zu verdanken ist die Gründung der dänischen Königin Juliane Marie. Bis heute schmückt deshalb eine Königskrone jedes Porzellanstück von Royal Copenhagen. Juliane Marie legte auch den Fabrikstempel fest: Die drei von Hand gemalten Wellen symbolisieren die drei Meerengen von Dänemark. Außerdem setzt bis zum heutigen Tag jeder Porzellanmaler seine Signatur unter „sein“ Porzellanstück, das immer auch ein unverwechselbares Unikat ist.

Buhpot