LALIQUE Tourbillons

Tourbillons
Tourbillons von Lalique

Das französische Wort "tourbillon" bedeutet übersetzt Wirbel oder Strudel. Das ist nicht verwunderlich, denn das Design der Vasen "Tourbillons" ist geprägt von vielen Wirbeln und Windungen. Das abstrakte Design von "Tourbillons" ist inspiriert von den sich öffnenden Blättern einer Farnpflanze. Im Jahr 1926 begann der Firmengründer René Lalique Gegenstände aus Kristallglas zu kreieren. Für seine Designs ließ er sich immer wieder von der Natur und ihrer Schönheit begeistern.

Bei der blauen Vase "Tourbillons" wird die Farbe mit Hilfe der sogenannten "Patina Technik" aufgetragen. Diese Art der Oberflächenbehandlung wurde schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Art Deco Künstler verwendet. Patina bezeichnet eine durch natürliche oder künstliche Alterung entstandene Oberfläche. Wie genau Lalique diese Technik auf der blauen Vase umsetzt ist ein gut gehütetes Geheimnis der Kristallglasmanufaktur.

Buhpot