LALIQUE Flacons

Flacons
Flacons von Lalique

Von Gläsern und Vasen, über Schmuck, bis hin zu Möbeln und ganzen Interieurs: Lalique lässt uns in Glas träumen. Im Jahr 1926 begann der Firmengründer René Lalique Gegenstände aus Kristallglas zu kreieren. Heutzutage sind Parfumflakons von Lalique begehrte Sammelobjekte, auch deshalb weil sie Geschichten erzählen. René Lalique schaffte es mit seinen Kreationen dem eigentlich etwas kühl geltenden Material Glas, Poesie und Sinnlichkeit einzuhauchen.

René Lalique arbeitete zum Beispiel mit berühmten Parfumeuren zusammen und verlieh ihren olfaktorischen Visionen ein einzigartiges Äußeres aus Kristallglas. Neben ihrer dekorativen Wirkung, können Flacons von Lalique auch richtige Aufgaben übernehmen: So sind sie ideal, um Parfum oder Badezusätze zu hüten.

Oftmals ließ sich René Lalique von der Natur inspirieren. So sind auch die Flacons "Clairefontaine" entstanden. Die kleinen Parfumflacons sind in Anlehnung an einen Garten in Paris, dem "Jardin Clairefontaine", entstanden. In diesem Garten hat sich René Lalique sehr gerne aufgehalten und sich für seine Glasdesigns inspirieren lassen.

Buhpot