SAINT-LOUIS Apollo Gläser

Apollo
Apollo von Saint-Louis

Apollo war in der griechischen und römischen Mythologie der Gott des Lichts — kein Wunder, dass auch eine ganze Linie von Saint-Louis nach ihm benannt wurde. Denn das 1979 entworfene Dessin “Apollo“ hat eine markante Form und einen kantigen Schliff, der einfallendes Licht in tausend Spiegelreflexe bricht. Ganz egal ob es sich um die Stielgläser "Apollo" handelt, deren breiten Kelche auf dünnen Stielen ruhen, oder die Bargläser, deren Rand von einer feinen, 24-karätigen Goldlinie umschlungen wird: immer hat “Apollo“ von Saint-Louis steht der markante Schliff und sein Spiel mit dem Licht im Mittelpunkt.

Das kaum andere Gläser so funkeln, wie die Kristallgläser “Apollo“ von Saint-Louis liegt an der unvergleichlich aufwendigen Herstellung: Jedes Objekt wird in der traditionellen, französischen Glasbläserei mundgeblasen, handgeschliffen und -poliert sowie teilweise handvergoldet. Rund zehn Glasbläser und fünf Glasschleifer arbeiten mehrere Tage an einem Glas — mit einem fast göttergleichen Ergebnis…

 
Buhpot