Farbige Gläser

Immer schon lag die Kunst des Glasblasens nicht nur in den Formen, die das Glas annehmen kann, sondern vor allem auch in den Farben der jeweiligen Objekte. So haben die herausragendsten Kristallglasmanufakturen dieser Welt, wie Saint-Louis, Moser, Artel oder noch Theresienthal Augenmerk darauf gelegt, die ausgefallendsten Farben herzustellen. Mit Erfolg: So funkeln die Römergläser "Bubbles" von Saint-Louis in Edelsteinfarben, die Becher der "Graphic Collection" von Artel in samtigem Nachtschwarz und die Sektflöten "Soirée" von Carl Rotter irisieren ganz modern in Neontönen. Ihre Farbbrillanz und –Tiefe ist dabei einzigartig.

Ob bei strahlendem Sonnenschein oder funkelndem Kerzenlicht: Immer werden farbige Gläser der Hingucker auf einem gedeckten Tisch sein. Vor allem zu schlichtem Porzellangeschirr setzen sie belebende Akzente. Aber auch zu gemustertem Geschirr sind farbige Gläser die perfekte Wahl: Denn durch sie kann ein Farbton aufgegriffen werden. Die besonderen Formen, seltenen Schliffe oder goldenen Verzierungen von Kristallgläsern werden durch farbiges Glas sogar noch hervorgehoben. Wer mit Farbe spielen möchte, kombiniert Gläser, deren Kelch farbig ist, mit solchen, deren Stil farbig leuchtet.

 
Seite: 1 2 3
Seite: 1 2 3
Buhpot